1. HOME
  2. Entwicklung
  3. Prozessablauf für die Entwicklung von CC-Link IE TSN-kompatiblen Produkten

Entwicklung

Prozessablauf für die Entwicklung von CC-Link IE TSN-kompatiblen Produkten

Entwicklungsverfahren für CC-Link IE TSN-kompatible Produkte.

Erforderliche Schritte für die Entwicklung

  • * Einige der Punkte, die bei der Entwicklung berücksichtigt werden müssen, unterscheiden sich zu empfohlenen Verdrahtungskomponenten wie Schaltern, Kabeln und Steckverbindern.
  • * "SDK" steht für Software Development Kit.

1. Auswahl des Stationstyps

Master-Station

Eine Master-Station ist ein Gerät, das ein Netzwerk verwaltet. Eine Station, die Steuerinformationen (Parameter) enthält und Slave-Stationen und andere Master-Stationen durch zyklische Übertragung und transiente Übertragung steuert.

* Slave-Stationen: ein allgemeiner Begriff für Stationen, die keine Master-Stationen sind, wie z. B. lokale Stationen und ausgelagerte Stationen.

Lokale Station

Eine lokale Station ist ein Gerät, das eine zyklische n:n-Übertragung mit der Hauptstation und anderen lokalen Stationen, eine zyklische 1:n-Übertragung mit anderen Stationen sowie eine transiente Übertragung mit anderen Stationen ermöglichen kann. Sie verfügt über eine Server- und eine Client-Funktion für die vorübergehende Übertragung.

Ausgelagerte Station

Eine ausgelagerte Station ist ein Gerät, das eine zyklische 1:n-Übertragung und eine vorübergehende Übertragung mit anderen Stationen ermöglicht. Sie verfügt über eine Server- und eine Client-Funktion für die vorübergehende Übertragung.

2. Auswahl der Zertifizierungsklasse

  • Das CC-Link IE TSN-Netzwerk verfügt je nach Funktionen und Leistung des Geräts (Knotens) und des Switch über unterschiedliche Zertifizierungsklassen.
  • Zu den Zertifizierungsklassen gehören A und B, wobei B mehr Funktionen bietet.

Geräte

  • Generell wird empfohlen, Produkte der Zertifizierungsklasse B zu entwickeln, die eine Vielzahl von Anwendungen haben. Produkte der Zertifizierungsklasse A sollten nur entwickelt werden, wenn die Software bestehender (nicht TSN-kompatibler) Produkte entsprechend geändert wird.

  • *1 Port: Empfang, Mehr als 2 Ports: Empfang und Rückmeldung
  • *2 Die Kommunikationsgeschwindigkeit spielt keine Rolle, solange sie mind. 100 Mbit/s beträgt.
  • *3 Einbindung ist für lokale Stationen erforderlich
  • *4 Bei einem System, das eine Zeitsynchronisationsgenauigkeit von 1 μs garantiert, besteht es nur aus Produkten der Zertifizierungsklasse B. In diesem Fall dürfen Produkte der Zertifizierungsklasse A (einschließlich Switches) nicht zwischen Produkten der Zertifizierungsklasse B eingesetzt werden.

Switch

  • * Unterstützt entweder 1000BASE oder 100BASE oder beides

3. Auswahl der Entwicklungsmethode

Umfangreiches Angebot an unterstützten Produkten

Es werden verschiedene Arten der Produktentwicklung unterstützt, von Hochleistungsgeräten, die auf dediziertem ASIC/FPGA implementiert sind, bis zu kostengünstigen Geräten, die auf Allzweck-Ethernet-Chips mithilfe von Softwareprotokollstapeln implementiert sind.

Entwicklungsmethoden die von CLPA-Partnern bereitgestellt werden

Hardware: umsetzbar mit Kommunikations-LSI / PC-Karte / eingebautem Modul

Software: umsetzbar mit SDK

Nr.ProduktkategorieTypInhalt
1Spezielle Kommunikations-LSIHardwareBasierend auf den Schnittstellenspezifikationen des freigegebenen Kommunikations-LSI, können Anwender es so installieren, das CC-Link IE TSN unterstützt wird.
2Eingebettetes ModulHardwareKompatibel mit CC-Link IE TSN durch Verbinden der Anwenderplatine und der eingebetteten Schnittstellenkarte mit einem Universalbus (16-Bit-Parallelbus usw.).
3PC-SteckkarteHardwareKompatibel mit CC-Link IE TSN durch Verbindung mit einer PCI- oder PCI Express-Schnittstelle.
4Software-Entwicklungs-Kit (SDK)SoftwareKompatibel mit CC-Link IE TSN durch Implementierung der freigegebenen Software in Geräte, die die allgemeine Ethernet-Kommunikation unterstützen.

4. Auswahl des Entwicklungsstandortes

Anbieter von Tools zur Unterstürzung bei der Entwicklung von CC-Link IE TSN

Übersicht der Partner, die Tools zur Unterstützung der CC-Link IE TSN-Entwicklung anbieten

Entwicklungs-
methode
Unternehmen
StationstypKlasse A oder B
Spezielle Kommunikations-LSI
SDK
MITSUBISHI ELECTRICMaster-/lokale StationB 
Master StationB 
Ausgelagerte StationB 
A 
portMaster StationA / B In Kürze
Ausgelagerte StationA In Kürze
RENESASAusgelagerte StationB 
SILAAusgelagerte StationA / B In Kürze

Eingebettete Module oder PC-Boards sind bei Partnern in Entwicklung.

Folgende Partner planen zukünftig Entwicklungsarbeit anzubieten: