Cookie Policy:
This site uses cookies and Google Analytics. For more information, please click here. To agree and continue, please click ‘YES’.

News

Fabriknetze machen auf der SPS 2018 einen großen Schritt nach vorn

Auf der SPS IPC Drives 2018 wird eine Gruppe führender Technologieunternehmen der CC-Link Partner Association (CLPA) einen bedeutenden Schritt in Richtung Zukunft für die offenen Industrial-Ethernet-Standards bekanntgeben.

Prominente Mitglieder der CLPA, darunter Analog Devices, Balluff, CKD, FESTO, Hilscher, Hirschmann, HMS, Mitsubishi Electric, Molex, Renesas und Security Matters, werden gemeinsam eine wichtige, neue Ethernet-Technologie bekannt geben, von der die Gruppe eine grundlegende Veränderung der Industrial-Ethernet-Landschaft erwartet.

Nachdem die CLPA mit 1 Gbit/s bereits diejenige offene Netzwerktechnologie mit der höchsten Bandbreite anbietet, wird sie mit den auf der Veranstaltung bekanntzugebenden Neuentwicklungen einen weiteren wichtigen Schritt nach vorne tun.

Hierzu John Browett, General Manager der CLPA Europe: „Die Umsetzung und Etablierung von Industrie-4.0-Prinzipien geht schneller voran als viele Menschen vorhergesehen haben. Das IIoT und „Smart Factories“ haben inzwischen viele konkrete Anwendungen und sind auf effiziente Netzwerklösungen mit hoher Bandbreite angewiesen. Es ist davon auszugehen, dass die in diesen Herstellungsprozessen generierte Datenmenge exponentiell „explodieren“ wird. Netzwerke, die diesen Trend zu „Big Data“ bewältigen können, sind daher unbedingt notwendig. Außerdem müssen diese Netzwerke nahtlos an die IT-Systeme des Unternehmens und das Internet angebunden sein.

Offene Netzwerktechnologie mit hoher Bandbreite wie das Gigabit-Ethernet-Protokoll CC-Link IE hat Endanwendern und Systemintegratoren ein wichtiges Werkzeug für Fortschritte an die Hand gegeben, aber unsere neueste Entwicklung wird zur Erreichung weiterer Ziele beitragen, die viele unserer Partner und der Markt im Allgemeinen formuliert haben. Wir erwarten mit Sicherheit eine positive Reaktion auf die Ankündigung über die Zukunft der offenen industriellen Ethernet-Netzwerke auf der SPS IPC Drives 2018.“

Um mit der CLPA in Kontakt zu bleiben und die Neuigkeit aus erster Hand zu erfahren, behalten Sie den Newsfeed des Messeveranstalters und die Social-Media-Kanäle der Organisation im Auge.

twitter.com/CC_LinkNewsDE
www.linkedin.com/company/cc-link-partner-association-europe
plus.google.com/cc-link-partner-association-europe
www.youtube.com/CLPAEurope

Über die CC-Link Partner Association (CLPA)

Die CLPA ist eine im Jahr 2000 gegründete internationale Organisation, die sich der Förderung und technischen Weiterentwicklung der CC-Link-Familie offener Automatisierungsnetzwerke widmet. Die Schlüsseltechnologie der CLPA ist CC-Link IE, das weltweit erste und einzige offene Gigabit-Ethernet-Protokoll für die Automatisierung und aufgrund seiner konkurrenzlosen Bandbreite die ideale Lösung für Industrie-4.0-Anwendungen. Derzeit hat die CLPA mehr als 2900 Mitgliedsunternehmen weltweit. Ihr Angebot umfasst über 1600 zertifizierte Produkte von 300 Herstellern. CC-Link ist die führende offene Netzwerktechnologie für die Industrieautomatisierung in Asien und gewinnt auch in Europa und auf dem amerikanischen Kontinent immer mehr an Bedeutung.

Kontakt für redaktionelle Anfragen:

DMA Europa Ltd. : Carly Ellis
Tel: +44 (0)1562 751436
Fax: +44 (0)1562 748315
Web: www.dmaeuropa.com
E-mail: carly@dmaeuropa.com
Adresse: Europa Building, Arthur Drive, Hoo Farm Industrial Estate, Kidderminster, Worcestershire, DY11 7RA, UK

Kontakt für Leseranfragen:

CLPA-Europe : Silvia von Dahlen
Tel: +49 (0) 2102 486-5160
Fax: +49 2102 532 9740
Web: eu.cc-link.org/de E-mail: Silvia.von.Dahlen@meg.mee.com
Adresse: Mitsubishi-Electric-Platz 1, 40882 Ratingen, Germany

Prominente Mitglieder der CLPA, darunter Analog Devices, Balluff, CKD, FESTO, Hilscher, Hirschmann, HMS, Mitsubishi Electric, Molex, Renesas und Security Matters, werden eine wichtige, neue Ethernet-Technologie vorstellen.